Grünes Licht: Autobahnanschluss für Ökompark kommt

Ein Gewerbegebiet, das wachsen und zukunftsfähig sein will, braucht eine effiziente Verkehrsanbindung. Das gilt auch für den Ökompark in Baumholder. Und so freut sich die heimische CDU-Bundestagskandidatin Julia Klöckner über die Zusage des Bundesverkehrsministeriums, dass dem Bau der Anschlussstelle der Autobahn A 62 bei Rückweiler nichts im Wege steht. In einer Videoschalte, die heute mit Julia Klöckner, Bernd Alsfasser, VG-Bürgermeister Baumholder, Landrat Dr. Matthias Schneider, Michael Dietz von der Kreisverwaltung und Vertretern der Autobahngesellschaft stattgefunden hat, machte Dr. Michael Güntner, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, dass es seitens der Bundesregierung grünes Licht für den Bau gebe. „Die Verhandlungen über eine Anbindung liefen seit Jahren, sind aber ins Stocken geraten. Das haben wir geändert. Die Zusage für den Bau ist ein großer Gewinn für die Region“, so Julia Klöckner, die das Anliegen an oberster Stelle platziert hat.

Es gibt einen namhaften Investor, der eine Ansiedlung mit vielen hundert Arbeitsplätzen in Aussicht stellt. Dafür braucht es aber eine zuverlässige Zukunftsperspektive und Planungssicherheit, was eine schnelle Verkehrsanbindung angeht und die kann nun kommen. Geklärt werden müssten nur noch einige technische Fragen. „Das Gewerbegebiet Ökompark bietet ansonsten alle Voraussetzungen, die sich ein Unternehmen wünschen kann. Damit die Region aber den Anschluss nicht verliert und für weitere Ansiedlungen attraktiv bleibt, habe ich mich für den Bau einer Anschlussstelle eingesetzt. Es geht auch darum, lange Verkehrswege zu vermeiden, die bei einer direkten Anbindung an eine Bundes- oder Landesstraße notwendig würden“, so die CDU-Bundestagskandidatin. Bernd Alsfasser ergänzt: „Hartnäckigkeit hat sich also ausgezahlt. Ich danke allen, die an dieser Entscheidung mitgewirkt haben.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.