Eine Bergulme für den Naturlehrpfad in Kirn

Ein kleiner Baum für die Ewigkeit: Bis zu 400 Jahre alt kann die Bergulme werden, die ich am "Tag des Baumes" in Kirn gepflanzt habe. Selbst kleine Pflanzaktionen sind wichtig, denn jeder Baum zählt und deshalb habe ich mich gerne an einer Aktion der Ehrenamtsgruppe Kirn-Sulzbach beteiligt, die in den Nahe-Auen einen Erlebnispfad anlegt. Und dabei gleich mehrfach ein gutes Werk tut: Vom Preis eines jeden Baumes, den Privatleute und Unternehmen für den Erlebnispfad spenden, geht ein Teil an die Tafel.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.