CDU Rheinland-Pfalz sagt Danke mit „gutem Geschmack"

Angela Merkel erhält von den 89 Delegierten aus Rheinland-Pfalz Spezialitäten des Bundeslandes

“Heimat kann man schmecken“, hatte die CDU-Landesvorsitzende aus Rheinland-Pfalz und Bundesernährungsministerin, Julia Klöckner, am Mikrofon in der Hamburger Parteitagshalle gesagt und sich bei Angela Merkel nach deren Abschiedsrede als Parteivorsitzende bedankt. Und dann brachten Landrat Günther Schartz und Generalsekretär Christoph Gensch einen großen Korb mit Spezialitäten auf die Bühne, um ihn der Bundeskanzlerin zu übergeben. Mitgebracht hatten die 89 Delegierten aus Rheinland-Pfalz typische Köstlichkeiten aus den Regionen und Heimatkreisen ihres Bundeslandes.

Und so war der rheinland-pfälzische Heimatkorb gefüllt mit Wein, Honig, Wurst, Süßigkeiten, Nudeln, Kuchen und vielem mehr. Angela Merkel zeigt sich gerührt über die sympathische Idee und betonte, dass sie schon immer die heitere Bodenständigkeit der Rheinland-Pfälzer gemocht habe, auch ihren Sinn für gutes Essen.

 

Julia Klöckner selbst steuerte einen Wein von der Nahe bei. „Angela Merkel mag gerne Rotwein - und einen Merlot von der Nahe hat sie jetzt auch im Gepäck für die Weihnachtsfeiertage.“